Freue mich über jeden Mitleser!!

Mein Strickzug 2010

Dienstag, 16. Juni 2009

Stress

den heutigen Nachmittag möchte ich am liebsten vergessen.
ich will nicht hier viel erzählen das ist zu privat, aber ich habe
für mich eine Entscheidung getroffen.Iich möchte in der nächsten Zukunft keinen Kontakt mehr mit meinem Bruder.
Ich möchte nicht mehr verletzt, angegriffen oder beleidigt werden.
So sehr die Familie zusammengerückt ist die letzte Zeit mit meiner Ma,
so sehr hat er es jetzt geschafft einen Keil zu bilden.
Er hat mich schon oft verletzt mit Worten und Gesten aber jetzt ist das Maß voll.
Schade meine Ma war so glücklich in den letzten tagen ,aber als ob sie es geahnt hätte,
sie hat immer gesagt streitet euch nicht........
Ich bin heute sehr zittrig und mir gehts nicht so dolle
aber auch das werde ich schaffen.

Kommentare:

Kirstin hat gesagt…

Liebe Heidi ... Fühl' dich mal gedrückt und mit Verständnis überschüttet. Ähnliches (denke ich jetzt mal anhand deiner kurzen Schilderung) fand direkt nach dem Tod meines Opis statt ... Keine Ahnung, was da in manchen Menschen vorgeht bzw. wie man sich in ihnen täuschen kann ... Liebste Grüße, Kirstin

Catrin hat gesagt…

Ach menno, liebe Heidi, lass dich mal drücken, es ist so schlimm, dass in solchen Situationen nicht einfach zusammen gehalten wird und man den Schmerz gemeinsam erträgt. Das hast du nicht verdient.
Liebe Grüße, Catrin.

Dany, die mit den Katzen strickt. hat gesagt…

Oh Heidi, ich kann mit Dir fühlen. Auch ich habe keinen Kontakt mehr zu meinen Brüdern.... manchmal ist es besser so.
Ich schick Dir einen Knuddel!! Einen ganz dicken fetten!!
Liebe Grüsse
Dany

Rosenfee hat gesagt…

Ist es nicht furchtbar,durch solche Eitelkeiten seiner Familie nachträglich noch verletzter zu sein als man ohnehin ist,durch den Tod eines sehr lieben Menschen?!Ich kann so etwas immer nicht verstehen.
Soll ich Dir sagen das es mir auch so geht!Es ist leider so!Wie schade,das die Menschen nicht mehr nachdenken,was sie tun,egoistisch ihr Leben leben.
Lass Dich drücken,und fühl Dich getröstet!
Ganz liebe Grüsse zur Nacht von Patricia

Katarina hat gesagt…

Liebe Heidi,
es ist gut, wenn du dich auf Distanz zu deinem Bruder hältst, wenn du dich von ihm verletzt fühlst. Niemand hat das Recht, dir weh zu tun oder dich zu beleidigen.
Falls du die Kraft dazu findest, versuch einfach, einen kleinen Spalt zu deinem Herzen offen zu halten, damit später irgendwann vielleicht eine Wiederannäherung oder gar Versöhnung noch möglich ist.
Ich umarme dich herzlich und grüsse dich,
Katarina

nordkatze hat gesagt…

Liebe Heidi,

fühl dich mal in den Arm genommen, dass ist sehr traurig,a ber ich finde es ganz wichtig, dass du eine Entscheidung für dich getroffen hast.

Ganz liebe Grüße Ines

Heidi hat gesagt…

Danke für eure Umarmungen und eure lieben zeilen.LG heidi die heute nicht fähig ist arbeiten zu gehen

Regina hat gesagt…

Liebe Heidi

ich wünsche dir ganz viel Kraft, diese Entscheidung (die bestimmt richtig ist) auch durchzuhalten!!!

fühl dich lieb gedrückt
Regina

Haftungshinweis

8 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe